Parasiten im Körper: Krankmacher und Energieräuber!

Parasiten im Körper: Krankmacher und Energieräuber!

Parasiten: fast jeder hat sie!

In den letzten Jahren ist das Thema „Parasiten im Körper“ immer mehr in die Öffentlichkeit geraten. Noch vor ein paar Jahren dachte man: einen Parasitenbefall merkt man
sofort! Doch weit gefehlt – heutzutage hat fast jeder ungebetene Gäste in seinem Körper – ohne es zu wissen!
Dabei handelt es sich nicht immer nur um Würmer, die dir sicher als Erstes in den Sinn kommen, wenn du an „Parasiten“ denkst. Nein, es handelt sich auch um Einzeller, die
sich überall im Körper ausbreiten können.


Fact #1: der Darm ist oft betroffen!
Der Darm, in Industrieländern oft die Schwachstelle: Hier können sich Parasiten besonders gut einnisten! 

Fact #2: nicht nur Würmer im Körper!
Nicht nur Würmer zählen zu den Parasiten! Auch Einzeller, Lamblien und Amöben zählen dazu!

Fact #3: Ausbreitung im Körper überall möglich!
Sind die Parasiten ein mal in den Körper gelangt, ist es leicht möglich, sich überall zu verteilen – auch in die Organe!

 

Ursachen von Parasitenbefall

Bevor wir zu den nützlichen Tipps kommen, was man gegen eventuelle Parasiten tun kannt, beleuchten wir einmal die Ursachen eines Parasitenbefalls. Mittlerweile
leiden angeblich bereits bis zu 80% der Bevölkerung an Parasiten – und wissen es nicht! Doch wie kommt das? Hier einige Gründe für einen Parasitenbefall.

  • Mangelnde Hygiene: Hände, Gemüse oder Obst wird nicht gründlich gewaschen
  • Industrienahrung
  • gestiegene Umweltbelastungen: zu viele Toxine schwächen den Körper
  • „Ansteckung“ von Mensch zu Mensch
  • Mangelernährung an Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen
  • Dysbiose im Darm (z.B. durch Antibiotika)

Um Parasiten loszuwerden, benötigt man also einen ganzheitlichen Ansatz. Es wird selten helfen, eine Chemiekeule gegen die unliebsamen Gäste einzusetzen.
Hier ist es wichtig, auch die Ursachen zu beseitigen. Für gewöhnlich ist der Körper hervorragend in der Lage, Larven oder Eier abzutöten, die in den Körper gelangen.
Wenn dieser Sicherheitsmechanismus fehlt, muss zunächst diese Schwachstelle so weit wie möglich behoben werden – sonst droht eine sofortige Neuinfektion.
Besonders der Magen ist in der heutigen Zeit stark herausgefordert: Stress und schlechte Ernährung sorgen für ein Ungleichgewicht. Doch gerade hier läge eine wichtige
Schutzfunktion: Die Magensäure kann Eindringlinge schon im Magen unschädlich machen. Ist zu wenig Magensäure vorhanden, überleben Parasiteneier und können so
in den Darm gelangen.

Die Ursachen für einen Parasitenbefall sind also sehr komplex. Je gesünder der Körper ist, desto schwieriger wird es für Parasiten, sich auszubreiten und einzunisten.

 

Das kann helfen – natürliche Mittel gegen Parasiten!

 

 

frischer Karottensaft
Schon 500 ml sollen ausreichen, um den Körper von Darmparasiten zu befreien.  Frischer Karottensaft enthält viele Vitamine, Mineralien und Spurenelemente und
macht den Körper basisch. Warum Karotten? Sie enthalten Beta-Carotin! Dieses wird im Körper zu Vitamin A verstoffwechselt und wird vom Körper zur Abwehr von
Parasiten / Parasiteneiern verwendet. Das enthaltene Vitamin C in den Karotten gibt dem Körper zusätzlich Kraft.
Eine Karottensaftkur kann z.B. aus 1 Liter frischem Karottensaft täglich bestehen und für ca. 2 Wochen durchgeführt werden. Die positiven Effekte werden sicher überzeugen!

Schwarzkümmel-Öl
In unsrem Artikel über Schwarzkümmel-Öl haben wir bereits über die gesunden und heilenden Eigenschaften des wertvollen, orientalischen Öls berichtet. (zum Artikel: klick)
Seit jeher ist bekannt, dass das dunkle Öl den Körper von Parasiten reinigt und ihn mit wertvollen Fetten und Vitaminen versorgt. Wer den Schwarzkümmelöl – Geschmack anfangs
nicht mag, kann das Öl auch in Kapselform einnehmen.
Eine Kur mit Schwarzkümmelöl sollte mindestens für 4 Wochen durchgeführt werden. Am besten wirkt es jedoch bei einer Einnahme über mehrere Monate hinweg. Um eine Neu-
ansteckung zu verhindern, kann man das Öl durchaus auch dauerhaft einnehmen.

*Colon Aktiv-Tinktur nach Hulda Clark mit Schwarzwalnuss, Gewürznelke, Wermut

*Schwarzkümmel-Öl Kapseln

*400g Zeolith Pulver


Teile den Beitrag mit deinen Freunden: