Haarausfall natürlich behandeln!

Haarausfall natürlich behandeln!

Haarausfall: für Betroffene sehr belastend.

Gerade Frauen lieben ihre vollen und starken Haare. Doch wenn Haarausfall oder dünneres Haar an der Tagesordnung ist, kann man schon einmal verzweifeln.
Sollten keine hormonellen Veränderungen (z.B. Schilddrüsenprobleme) vorliegen, sind viele Betroffene verzweifelt und versuchen, den Haarausfall zu stoppen.

An erster Stelle sollte natürlich die Abklärung der Ursache stehen. Mögliche Gründe für Haarausfall sind:

  • Schilddrüsenprobleme
  • Medikamente (z.B. Blutdrucksenker)
  • Mangel an Vitaminen und Mineralien
  • Übersäuerung des Körpers
  • Stress
  • Veranlagung (Gene)
  • Hormonlage (z.B. Wechseljahre)
  • zu viele chemische Behandlungen der Haare

Auch für Haare und die Kopfhaut gilt: ein übersäuerter Körper funktioniert nicht gut. Daher ist eine basische Kur eine erste, passende Maßnahme bei Haarausfall.
Mache hierfür mindestens 4 Wochen eine basenüberschüssige Kur (>>zum Artikel<<). Dabei helfen vor allem frische Säfte und Smoothies. Weiterhin solltest du dringend deinen Vitamin D Spiegel (>>zum Artikel<<) testen lassen und diesen anheben. Auch die Einnahme von Zink (>>zum Artikel<<) kann den Haarausfall stoppen!

Besonders helfen kann dir MSM, den Haarausfall zu stoppen. MSM (Methylsufonylmethan) ist organischer Schwefel. Schwefel ist ein natürliches Mineral, welches lebensnotwendig ist. Schwefel ist beteiligt an Enzymen, Aminosäuren und auch an der Herstellung von Hormonen. Auch seine entzündungshemmende Wirkung ist seit jeher bekannt. Vor allem aber sorgt es für volles Haar! Solltest du also unter Haarausfall leiden, kannst du eine Kur mit MSM (Pulver oder Kapseln) ausprobieren.
Diese sollte allerdings mindestens 3 Monate durchgeführt werden!

 

Kopfhaut und Haarwurzeln
Auch direkt vor Ort solltest du Maßnahmen ergreifen, die den Haarausfall stoppen. Solltest du Entzündungen auf der Kopfhaut haben oder auch trockene Kopfhaut (Schuppen), kann dies genau so zum Haarausfall beitragen, wie fehlende Mineralien oder Übersäuerung.
Um die Haarwurzeln zu stärken, die Kopfhaut zu entgiften und wertvolle Inhaltsstoffe direkt an die Haarwurzeln zu bekommen, kannst aber auch eine
Zwiebel – Aloe Vera- Kur anrühren und sie auf der Kopfhaut verteilen!

Das Rezept dafür ist denkbar einfach! Zwiebeln enthalten von Natur aus Schwefel, Aloe Vera beruhigt die Kopfhaut. Beide Zutaten enthalten wertvolle Inhaltsstoffe,
die dem Haarausfall entgegen wirken und neues Haarwachstum fördern!

 

Das Rezept:

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 EL Aloe Vera Gel

Die Zwiebel schälst du und gibst sie dann roh in einen Mixer! Du kannst auch einen Handmixer dafür verwenden. Den Zwiebelbrei gibst du dann in ein feines Sieb
und drückst den Zwiebelsaft mit einem Löffel heraus. Stelle vorher eine Schale darunter, um den Zwiebelsaft aufzufangen. Zu dem Zwiebelsaft kommt nun nur noch dasAloe Vera Gel. Wenn du beides gut verrührt hast, massierst du die Mischung auf der Kopfhaut ein. Vorher kannst du deine Haare etwas anfeuchten.
Diese Kur bleibt nun mindestens 30 Minuten (oder länger, auch über Nacht möglich) auf der Kopfhaut. Am besten setzt du dir dann eine Plastikhaube auf, damit dein Kissen später nicht nach Zwiebeln riecht!
Nach der Einwirkzeit wäscht du dir die Haare wie gewohnt, nimm dazu ein mildes Shampoo. Massiere die Kur 2-3 Mal die Woche auf die Kopfhaut. Wende diese Kur für mindestens 3 Monate an und sei gespannt auf das Ergebnis!

 

*Zink (als Gluconat!), 25 mg, für Haut, Haare und Nägel

*100% pures Aloe Vera Gel

 

*MSM (organischer Schwefel), mit Vitamin C, Jahresvorrat

Teile den Beitrag mit deinen Freunden: